GENUSS

Zimtschnecken schmecken

Saftig, warm. Mit jeder Menge Zimt. Zimtschnecken helfen durchs Leben, bei einem verstauchten Knöchel und bei Liebeskummer.
Autor: 
, Fotograf: 
Advertorial
Sie lesen:  
Zimtschnecken schmecken

Zimtschnecken machen glücklich. In der Herbstzeit. Im Winter. Im Frühling und im Sommer. Gottseidank. Denn es gibt die Kuchenmanufaktur Zimtschneckenfabrik München.

Da werden sie täglich frisch von Hand gebacken. Nach geheimen Rezepten, mit viel Liebe. Und einer Menge Sorgfalt. 

Peter K Eder und Alexandra Mahlen haben ihre Zimtschneckenfabrik gegründet, weil sie von Anfang an drauf setzten, dass die kleinen Schmackoteilchen in ihrem Café Fräulein in der Münchner Frauenstraße so gefragt sein werden. Klar. Zimtschmecken schnecken :-) und machen süchtig. Darum setzen sie ausschließlich auf hochwertige und naturbelassene Zutaten. Das unbehandelte Mehl kommt aus der Vogtmühle in Illertissen, die Eier, die Butter, die Hefe – alles aus der Region. Und weil der Zimt nicht in Bayern wächst, kaufen sie ihn fair ein. „Gebacken wird wie vor 100 Jahren“, sagt Peter. „Ohne Konservierungsstoffe und sonstige chemische Backmittel, ohne Gedöns“, sagt Alex. Sie kommt aus Hamburg. Es ist ein ehrlicher Genuss, garantiert. Und im schnuckeligen Café Fräulein sowieso. 

Café Fräulein, Frauenstr. 11
am Viktualienmarkt, 80469 München

info@cafe-fräulein.de
www.cafe-fräulein.de 
www.zimtschneckenfabrik.de