TECHNOLOGIE & ZUKUNFT

Wasserstoffantrieb mit Brennstoffzelle

In unserer ersten Ausgabe haben wir über Angela Rebekka Werbik und ihr Ziel, den Sportwagen „Silver Falcon“ mit Wasserstoffantrieb mit Brennstoffzelle zu betreiben, berichtet. Wie hat sich das Projekt entwickelt und was bringt die Zukunft?
Autor: 
Angela Rebekka Werbik
Advertorial
Sie lesen:  
Wasserstoffantrieb mit Brennstoffzelle

Zur Erinnerung, Angela Rebekka Werbik hat zum Ziel, einen standardisierten Antrieb namens Severus zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, der insbesondere für einen geringen Bauraum, aber mit hohen Leistungsdaten konzipiert ist. Warum Severus? Ein besonders kleiner und leichter „Falke“ und von Haus aus schnell und dynamisch, der für die Eigenschaften des Antriebes steht.

Das einstige Logo von Silver Falcon – eine limited Sportwagenserie, die ursprünglich von Lorenz & Rankl LR Fahrzeugbau GmbH auf den Markt gebracht wurde – war auch ein Falke, ein Wanderfalke im Sturzflug, der in diesem Flugzustand mit bis zu 380 km/h der schnellste Vogel in der Tierwelt ist.  So der Bezug zueinander.

Angela Rebekka Werbik arbeitet weiter an ihrem Projekt, hat aber im Mai 2022 ihre Aktivitäten bezüglich der Entwicklung eines Wasserstoffantriebes mit Brennstoffzelle ausgesetzt. Die Auswirkungen der Pandemie und des UkraineKrieges haben das Tagesgeschäft leider deutlich beeinflusst. Lieferketten sind zusammengebrochen und drastische Preissteigerungen sorgten für Probleme. Daher musste das strategische und  privat finanzierte Projekt zurückgestellt werden, um das  Kerngeschäft nicht zu gefährden. Die Bündelung der Ressourcen für das Tagesgeschäft ist unabdingbar geworden.

Der letzte Stand ist, dass mit optimierten Fahrzeugdaten des Silver Falcon in der Simulation bereits ganz gute Leistungsdaten erreicht wurden.

Mit dem Leergewicht des Fahrzeuges von 1.900 Kilogramm und einer Motorleistung von 350 kW, die sich aus 260 kW Brennstoffzelle und 90 kW Batterie zusammensetzt, wurden Beschleunigungswerte von 0 auf 100 km/h in knapp 3 Sekunden erreicht.

Dazu betrug die Reichweite unter dem WLTP-Standard mehr als 500 Kilometer.

Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, Abkürzung  WLTP,  ist ein globales Testverfahren, das eine realistischere Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen eines Fahrzeugs ermöglicht.

Ein Sportwagen wie der Silver Falcon, aber auch andere Fahrzeuge mit anderen Leistungsdaten sollen mit dem Antrieb ausgestattet werden. Durch die Standardisierung und mögliche Skalierung auf andere Fahrzeugklassen ist der Mehrwert des Antriebs unbestritten. Hersteller von Kleinfahrzeugen, Kleintransportern, Kleinbussen, aber auch von Großraumfahrzeugen können hiermit bedient werden.

Angela Rebekka Werbik ist trotz Unterbrechungen nicht untätig und weiter auf der Suche nach Mitstreitern.